Heute rückte ich wieder mal allein aus und wollte von Vals in Richtung Geierschnabel  raufgehen – leider hatte ich mich im Sommer nicht genau genug umgeschaut, sodass ich mich zwei mal ganz unten verstieg. Einmal retour und dann einfach irgendwie grad den Wald hoch. Sehr mühsam, da teilweise doch recht viel lockerer Pulver herum war. Oben steilte das Ganze dann ein bisschen auf, aber alles im sicheren Bereich.

Ganz rauf kam ich nicht – die richtige Aufstiegswahl weiss ich jetzt für nächstes Mal – aber es war wieder eine Supererfahrung am Berg unterwegs zu sein. Die Abfahrt war ganz oben und unten Super Pulver – in der Mitte war dann doch schon der Wind drin und aufgrund der geringen Schneemenge muss man auf Wurzeln und Baumstrunk aufpassen.

Feines Tagl – so kann s weitergehen !

http://youtu.be/pCzwUWH9z0g