So a Traumwetter – was soll des – aussi und auffi miass ma!

Ich hab mich heute morgen noch kurzentschlossen der Runde um Matze und Cri angeschlossen. Die Tourenwahl: Schafseitenspitze im Tal der Liebe.

Recht spät los, vorher mußten noch die Ski vom Servcie abgeholt werden. Entlang der von einem Schneeschuhwanderer rampunierten Spur. Ich weiss, man könnt ja selber spuren. Recht zügig gings rauf bis zum Ende der Materialseilbahn. Kurzer Steilaufschwung, dann die Entscheidung nicht über den Rücken aufzusteigen, sondern kurz abzufahren und im Gipfelhang aufzusteigen.

Recht problemlos auf den Gipfel, oben wie beinahme immer mächtige Wechten. Auf dem Gipfel dann wurde unser Powdersuchhund Mardy wieder mal seinem Namen und seiner Nase gerecht, da er ja bereits im Oktober damit gerechnet hatte, dass wir heuer wieder (und zwar exakt auf den Tag genau am 10.3.) auf der Schafseitenspitze stehen 😉

Kurzer Auszug aus dem Gipfelgespräch: (sinngemäß wiedergegeben)

Jetzt laff i da im Oktober extra auffa und jetzt fahr ma wieder da oi wo ma immer oi fahren! (scherzhaft)

Ja, kurz die Karte studiert – dank des Apps von alpenvereinaktiv.com überall inklusive Geländeneigung möglich. Dann die Ski wieder an und die restlichen Meter entlang des Grates bis zur Rückseite des Hauptgipfels.

Bilder und Video sprechen Bände.

Super Tour und a Wahnsinns Vormittag!