Nach der lässigen Tour auf den Mislkopf von Navis aus starteten Joggi und ich heute nochmals diese Tour – wie sich allerdings herausstellen sollte mit leider schon zu viel Sonneneinfluss und daher keinen optimalen bzw maximal fordernden Schneebedingungen.

Aufstieg bei Kaiserwetter und frühlingshaften Temperaturen war ein Traum und viel uns heute auch nicht schwer. Oben im Flachstück angekommen sahen wir schon dass heute etliche Leute schon unterwegs waren – ja der Gipfel wurde direkt in mehreren Varianten schon abgefahren. Joggi genoss dann das weiter im Flachstück während ich noch bis zum Gipfel aufstieg.

Oben eine kurze Rast und dann ging s steil runter die Gipfelflanke – zum Skifahren war das wohl mit ds schwierigste was ich bis dato gemacht habe – entweder Harsch oder direkt auf der Wiese oder schon weich – interessante Mischung. Im Mittelteil hatten wir ein paar Schwünge im feinen Pulver ehe weiter unten richtig fetter, unsympathischer Harsch vom Feinsten auf uns wartete – spannend zu fahren – quasi unverletzt zum Auto als Maximalziel.

Super Wetter, lässige Tour in wunderbar schöner Umgebung – aber eine Abfahrt die wir zwei Tage früher hätten machen müssen20