Freitag hatten wir vor dem Sturm noch die Möglichkeit von Innervals aus Richtung Sumpfschartl zu gehen. Unten war s alles total durchfeuchtet und nass, in der Mitte im Wald wars perfekt pulvrig und oben dann auch schon wieder verblasen und teilweise Selbstauslösungen zeigten schon die angespannte Situation an. Den Gipfelhang – der zur Zeit eh nur ein Steinhaufen ist sparten wir uns auch aufgrund der Steilheit.

Oben hatten wir sogar einige Minuten ohne irgendeinen Windeinfluss – richtig fein war s schon in der Sonne. Abfahrt hatte dann auch alles zu bieten – oben Bruch gemischt mit Pulver, in der Mitte Superpulver und weiter unten Skifahren im Flüssigbeton. Immer wieder schöne Tour in einer lässigen Umgebung. Mal schauen was der Sturm an Schnee mit sich bringt.